Blumenpflege-Tipps: So halten Ihre Blumen länger

Je nach Sorte können Schnittblumen uns sogar mehrere Wochen Freude bereiten – wenn wir nur einige wenige Kleinigkeiten beachten. Unsere Tipps zur Blumenpflege sind ganz einfach und dauern nur 3 Minuten. Wenig Aufwand für einen großen Wow-Effekt!

Los geht’s – die perfekte Blumenpflege dauert nur 180 Sekunden, versprochen!

Reinigen Sie Ihre Vase vor Gebrauch gründlich. (60 Sekunden)

Hartnäckige Keime an den Wänden können ansonsten dafür sorgen, dass Ihre Blumen schneller welken. In Vasen mit rauen Innenwänden setzen sich Keime übrigens besser fest – glatte Innenwände sind dementsprechend leichter zu reinigen.
Übrig: 120 Sekunden (s)

Schneiden Sie die Blumenstiele mit einem scharfen, sauberen Messer etwa 2 cm an. (60 s)

Der Anschnitt ermöglicht Ihren Blumen eine optimale Wasseraufnahme, sodass die Haltbarkeit deutlich erhöht wird. Blumen mit harten Stielen freuen sich über einen schrägen Schnitt, sodass eine möglichst große Fläche zur Wasseraufnahme entsteht. Blumen mit weichen Stielen hingegen sollten Sie gerade anschneiden. Verwenden Sie für den Anschnitt ein scharfes Messer – eine Schere könnte die zarten Leitungsbahnen der Stiele zerquetschen.
Übrig: 60 s

Füllen Sie Ihre Vase mit Wasser und geben Sie Blumenfrischhaltemittel hinein. (30 s)

Lassen Sie die Vase im Anschluss kurz stehen und warten Sie, bis sich das Wasser beruhigt hat und die Luftbläschen verschwinden. Das zugefügte Frischhaltemittel übernimmt für Sie einen Teil der Blumenpflege. Es enthärtet das Wasser, verringert die Bakterienbildung und nährt die Pflanzen mit einer Zuckerlösung. Wenn Sie auf das Frischhaltemittel verzichten möchten, sollten Sie das Vasenwasser täglich wechseln.

Welche Wasser-Temperatur ist die Richtige für meine Blumen?

Die allerwichtigste Komponente für glückliche Schnittblumen? Ausreichend Wasser! Wie für uns Menschen auch, ist die Flüssigkeitsversorgung für unsere Blumen essentiell. Deswegen sollten wir die Vase bei hohen Temperaturen besonders häufig auffüllen. Besonders gut eignet sich lauwarmes Wasser (ca. 25 bis 35 °Celsius), da sich durch den verminderten Sauerstoffanteil Bakterien langsamer vermehren. Zudem löst sich das Schnittblumenfrisch in warmem Wasser etwas schneller auf.

Achtung: Dieser Tipp bezüglich des lauwarmen Wassers gilt für Sommerblumen. Frühlingsblüher wie z. B. Tulpen, Narzissenoder Hyazinthen mögen warmes Wasser nicht. Sie sind ja aufgrund ihrer Blütezeit auf kalte Temperaturen eingestellt.
Übrig: 30 s

Entfernen Sie alle Blätter, die mit dem Vasenwasser in Berührung kommen könnten. (20 s)

Blätter im Wasser beschleunigen Fäulnisprozesse. Entfernen Sie auch einzelne verwelkte Blüten.
Übrig: 10 s

Wählen Sie den richtigen Standort. (10 s)

Stellen Sie den Strauß nicht auf die Heizung, den Fernseher oder neben Obst. Reifes Obst verströmt kaum merkliche Gase, die die Blumen schneller verblühen lassen. Schützen Sie Ihr Arrangement zudem vor Zugluft. Ob der Standort sonnig oder halbschattig sein sollte, hängt von der Blumensorte ab. Tipps für die einzelnen Blumensorten finden Sie in unserem Blumen-Lexikon.

Fertig! Wir haben in 3 Minuten alle Voraussetzungen für ein perfektes Gedeihen Ihrer Blumen geschaffen. Herzlichen Glückwunsch!

Gibt es auch zwischendurch noch Möglichkeiten zur Blumenpflege?

Natürlich. Nehmen Sie sich jeden Tag kurz Zeit, um verdunstetes Wasser nachzufüllen und bereits verblühte Blumen und Blätter zu entfernen. Färbt sich das Wasser, sollten Sie es komplett austauschen. So verhindern Sie, dass einzelne Blumen austrocknen oder der Strauß zu Schimmeln beginnt. Ein neuer Anschnitt und neues Frischhaltemittel sorgen nochmal für längere Freude an Ihren Blumen.

Blumenpflege unterwegs

Sie möchten Blumen verschenken, wissen aber nicht, wie diese eine lange Autofahrt überleben sollen? Am besten wickeln Sie die Stiele in ein Stück nasse Küchenrolle, stülpen eine kleine Plastiktüte darüber und befestigen das Ganze mit einem Haushaltsgummi. Wir bei Valentins machen das übrigens sehr ähnlich – nur mit leicht professionelleren Mitteln natürlich. Das Prinzip ist aber dasselbe.

Der richtige Standort: Hier überleben Ihre Schnittblumen Hitze

Eine Vase frischer Schnittblumen auf dem Küchentisch – ein traumhafter Anblick! Allerdings stehen viele Esstische vor dem Fenster, sodass sie einer hohen Sonneneinstrahlung ausgesetzt sind. Und diese lässt unsere Schnittblumen schnell welken. Platzieren Sie die Vase lieber an einem schattigen Ort, sodass die Blumen möglichst kühl stehen.

Besonders wichtig ist im Sommer auch ein großer Abstand zur Obstschale. Durch die Hitze produziert unser Obst besonders viele Fäulnisgase, die unsere Blumen schneller welken lassen. Auch Ventilatoren sind übrigens nur bedingt gut für Blumen – der entstehende Zug mag zwar kühlen, schadet den Blumen aber trotzdem eher, als dass er nutzt.

Tipp: Da Sie nachts, während Sie schlafen, Ihre Blumen nicht anschauen können, stellen Sie diese doch an einen kalten Platz im Keller. Morgens können Sie sie dann wieder hochholen und sich so noch etwas länger an der Farbenpracht erfreuen. So gut erholt, macht Ihren Schnittblumen Hitze nicht mehr allzu viel aus.

© 2022 Valentins GmbH. Alle Preise inklusive Mwst. zuzüglich Versandkosten.