Blumensträuße mit Eukalyptus

Eukalyptus spielt in der modernen Floristik und dem angesagten skandinavischen Wohnstil eine große Rolle. Zuvor aufgrund seiner Heilwirkung genutzt, betört der Eukalyptus heute mit seiner silbergrünen Farbnuance jeden Betrachter. Solo in der Vase sind die edlen Blätter-Stiele ein Hingucker. Auch in Kombination mit Rosen oder Nelken harmoniert der Eukalyptus und verleiht jedem Strauß eine moderne, mystische Note.

Steckbrief Eukalyptus

Botanischer NameEucalyptus (gunnii)
HerkunftAustralien/Indonesien
FamilieMyrtengewächse
Blütezeit-
Farbegrün, blau-grün
SymbolikKraft/Wohlergehen
BesonderheitAngenehmer, ätherischer Duft, eignet sich auch wunderbar als Trockenzweig

Eukalyptus

Wissenswertes über Eukalyptus

Zur Gattung Eukalyptus gehören über 600 verschiedene Arten. Sie sind vor allem in Australien, aber auch in Indonesien heimisch und werden auch Blaugummibäume genannt. Je nach Art erreichen beschnittene Eukalypten eine Höhe von ein bis zwei Metern, während der größte Eukalyptus - der Riesen-Eukalyptus - wildwachsend beinahe 100 Meter hoch werden kann. Die Gattung Eukalyptus gehört zu den Myrtengewächsen (Myrtaceae). Die Blütezeit ist je nach Art unterschiedlich und variiert stark. Der Eukalyptus besitzt teilweise einige Blüten, dessen typische Farben Weiß, Gelb und Rot sind.

Eukalyptus in der Vase

Eukalyptus ist sehr pflegeleicht. Nach einem frischen Anschnitt müssen Sie das Wasser nur alle 3 Tage wechseln. So hält er bis zu 3 Wochen, ohne an frischer Farbe einzubüßen. Der Eukalyptus freut sich über einen frischen Anschnitt alle zwei Tage. Da die Stiele ziemlich holzig sind, achten Sie auf ein ausreichend scharfes Messer, um ihn schrägt anzuschneiden. Auch nachdem der Rest des Straußes entsorgt ist, können Sie sich noch sehr lange an Eukalyptus erfreuen, denn getrocknet hält er sich quasi ewig.

© 2022 Valentins GmbH. Alle Preise inklusive Mwst. zuzüglich Versandkosten.